Klaus Deumling

41 Sekunden bis zum Einschlag

19,90 

Klaus Deumling

41 Sekunden bis zum Einschlag: Als Bomberpilot im Kampfgeschwader 100 Wiking mit der geheimen Fernlenkbombe Fritz X

Der Angriff auf das italienische Flagg- und Schlachtschiff Roma und ihre Versenkung am 9. September 1943 mit der geheimen Fernlenkbombe „Fritz X“ sowie die Richtigstellung vieler diesbezüglich bisher falsch interpretierter Darstellungen einer der spektakulärsten Schiffsversenkungen des Zweiten Weltkriegs bildet den Höhepunkt dieser ungewöhnlichen Autobiographie eines deutschen Bomberpiloten.

Ebenso anschaulich wie eindrucksvoll beschreibt Dr. Klaus Deumling den Werdegang eines Piloten der deutschen Luftwaffe. Beginnend mit der gefährlichen Ausbildung, berichtet er über seine diversen Fliegererlebnisse, seinen spektakulären Einsatz mit der 1.570 Kilo schweren, panzerbrechenden Geheim-Bombe PC 1400 „Fritz X“, dem wirren Durcheinander nach dem Ende des Krieges und von den unmenschlichen Verhältnissen in der russischen Kriegsgefangenschaft.

Der Autor eröffnet in seinem vielschichtigen Buch verschiedene höchst interessante Blickwinkel – den des jungen Deutschen, der sich im Glauben an das Regime im Alter von nur 1 7 Jahren freiwillig zur Luftwaffe meldet; den des einsatzfreudigen Bomberpiloten, der von der ersten Stunde des Einsatzes der geheimen Fernlenkbombe dabei war; und er berichtet von der Versenkung des italienischen Flaggschiffs Roma und deren ebenso tragische wie

verworrene Vorgeschichte als Folge des „Doppelspiels“ der italienischen Führung. Darüber hinaus deckt Dr. Deumling diverse Fliegerschicksale auf und beschreibt die Haltung vieler Piloten und deren

Besatzungsmitglieder zu ihren Einsätzen.

Ein gleichermaßen spannend wie höchst interessant geschriebenes Buch, das sich stellenweise wie das Handbuch eines Piloten liest und dabei auf verständliche Weise umfangreichen Einblick in die Fliegerei vermittelt und die Emotionen der Menschen, die in diesen Maschinen saßen, beschreibt….

0
5/5